21. November, 2017

AFA AG: Stiftung Warentest und AFA AG raten dringend zur privaten Vorsorge – Studie: Jeder Dritte fürchtet Altersarmut

Die AFA AG weist die Verbraucher immer wieder auf den Vorsorgebedarf für das Alter hin und warnt vor drohender Altersarmut. Ebenso stellte die Stiftung Warentest in der Finanztest-Ausgabe 09/2012 fest, dass es Altersarmut schon gäbe und betonte die Notwendigkeit privater Vorsorge. Scheinbar haben viele Verbraucher das Problem mittlerweile erkannt, denn eine neue Studie von TNS Infratest hat jetzt ergeben, dass jeder Dritte Deutsche die Altersarmut fürchtet. Das Rentenniveau ist in den vergangenen Jahren immer weiter gesunken. Während vor gut 30 Jahren noch rund 60 Prozent des durchschnittlichen Nettogehalts vor Steuern übrig blieben, ist es heute nicht einmal mehr die Hälfte. Die AFA AG und die Redaktion von Stiftung Warentest raten deshalb dringend zur privaten Vorsorge.

„Für das Alter reicht die gesetzliche Rente einfach nicht aus, jeder sollte unbedingt auch privat vorsorgen. Wir helfen den Verbrauchern dabei, das passende Produkt für die Altersvorsorge zu finden. Dazu erstellen wir unseren Kunden kostenlos und unverbindlich ein maßgeschneidertes Gesamtkonzept, das sie bis ins hohe Alter optimal absichert und ihren Finanzzielen entspricht. Nur die Kunden entscheiden, was Sie davon realisieren“, erklärt Stefan Granel, Vorstand der AFA AG in Berlin das Konzept der AFA-Beratung.

Der Trendindikator 2014, eine Studie von TNS Infratest zeigt: Die meisten Deutschen sind sich der drohenden Altersarmut bewusst. So gaben etwa zwei Drittel der insgesamt rund 2.000 Befragten an, privat vorsorgen zu müssen, um ihren aktuellen Lebensstandard im Alter halten zu können. Dennoch schieben 65 Prozent der 14- bis 29-Jährigen private Vorsorgemaßnahmen auf die lange Bank. Bei den 30- bis 49-Jährigen ist es fast jeder Zweite.

Über die AFA AG: Die Allgemeine Finanz- und Assekuranzvermittlung (AFA AG) ist ein unabhängiger Finanzvertrieb mit Sitz in Berlin und Cottbus. Die Versicherungsfachleute und Systemunternehmer der AFA AG haben einen IHK-Abschluss und sind nach den anerkannten EU-Richtlinien ausgebildet. Zudem sind sie in das EU-Vermittlerregister eingetragen und arbeiten gemäß der EU-Richtlinie für Finanzdienstleister. Vermittler der AFA AG führten innerhalb der letzten zehn Jahre rund 500.000 Einzelberatungen durch. Jedes Jahr stellt die AFA AG bundesweit 750 kostenfreie Ausbildungsplätze zur Verfügung und fördert 250 Jungunternehmer. Neue Bürostandorte sind in ganz Deutschland geplant.

AFA AG
Ma

Lieberoser Straße 7
03046 Cottbus

Email : info@afa-ag.de
AFA AG
Tel : +49/355 381090

Ähnliche Beiträge