24. November, 2017

Phalanx Veranstaltung in Jena am 4. Juni 2014 – Für jeden Finanzberater ein MUSS

Zu lange ist der Eigenschutz der Finanzberater auf der Strecke geblieben, so Rechtsanwalt Blazek vom Phalanx Beraternetzwerk für Finanzberater. Fast alle Finanzberater haben sich auf die Seriosität des Initiators, für den sie Produkte verkauft haben, und darauf, dass die Produkte funktionieren, verlassen. Mit Recht, so Daniel Blazek, "man kann nicht in jedem Produkt, die Absicht zu betrügen, erkennen". Solche Dinge, siehe Infinus, stellen sich oft später heraus. Fast immer werden die Vermittler von zweifelhaften Rechtsanwälten angeschrieben, so Thomas Bremer von diebewertung.de. Die wollen dann schnell mit den Anlegern "Kohle" machen, oft wissend, dass da nichts zu holen sein wird. Hauptsache das Honorar stimmt. Oft sind dann schnell mal 1500 Euro als Einstiegshonorar für einen kopierten Serienbrief weg. Man wirft hier einfach gutes Geld schlechtem Geld hinterher. Damit Finanzberater sich wehren können, zu bezahlbaren Konditionen, dafür gibt es das Phalanx Beraternetzwerk für Finanzberater. Bei uns gibt es keine Produkte, bei uns gibt es Beratung und Hilfe für die uns angeschlossenen Vermittler, so Thomas Gandor von Phalanx. Jeder Finanzberater sollte sich das Angebot der Phalanx einmal anhören. Es kostet nichts, nur ihre Zeit. Um sich selber zu schützen, sollten Sie sich die Zeit nehmen.

Opus Bonum
Gerd Wüllenweger

Körnerstrasse 68
04107 Leipzig

Email : info@opus-bonum.de
Presseservcie
Tel : 0700 678 726 68
Fax :

Ähnliche Beiträge