21. September, 2017

Nettopolicen + Honorarverinbarung= Transparentes Geschäft

Das ist was der Gsetztgeber will.Er will eine gute Beratung und ein transparentes Geschäft, wenn um die Finanzberatung von Kunden geht. Vor allem will der Gesetzgeber keine provisionsorientierte Beratung der Kunden. Genau das versuchen einige Unternehmen, unter den Unternehmen auch das Unternehmen Prisma Life aus Liechtenstein, in der Praxis umzusetzen.Wenn da nur nicht die Mandatsgeilen Anwälte wären, so einige Vermittler die wir zu dem Thema befragt haben. Denen, so die einhellige Meinung, geht es nur um die Kohle eines Mandats. Nach Meinung der in unserer Redaktion anwesenden Versicherungsvermittler, wird sich das auch nicht verändern, wenn es nur noch die Honorarberatung gibt.Es sei denn, der Gesetzgeber macht hier nicht nur eine halbe Sache, sondern erlässt gleichzeitig eine Gebührenordnung nach der die Berater dann abrechnen können.Nur dann gibt es bei der Honorarberatung für die Vermittler auch Rechtssicherheit. Wir wollen das Thema nun einmal etwas intensiver aufnehmen, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de aus Leipzig.

Ähnliche Beiträge